Tag 6

☘️ Tag 6 – Ein guter Tag für Kastrationen

Wenn ihr euch gefragt habt, 🤔 wie Elli die Hunde eigentlich immer findet, so können wir euch sagen, dass in der Nähe des Shelters einige stark befahrene Straßen sind, an denen sich recht viel Hunde aufhalten und auch eine Mülldeponie ist nicht fern. Erst kürzlich hat Elli dort eine Hündin gesehen, die eine verletzte Pfote hatte. Leider ließ sich der Hund nicht helfen, stattdessen hatte sie vier Welpen gefüttert, die auf sie zugerannt kamen. Mehrmals hat Elli nach der Hündin sehen wollen und sie leider nicht mehr auffinden können, doch diesmal haben sie es geschafft und eine Freundin konnte den Hund einfangen. 🙏 Da heute ohnehin Kastrationen auf dem Programm standen, wurde sie gleich zu George gebracht, damit er sich die Verletzung ansehen konnte. Die Freude war riesig, als er sagte, das Bein müsse nicht amputiert werden, sobald die Verletzung verheilt ist, könne sie wieder gehen. 🐾 Bei dieser Gelegenheit wurde sie gleich kastriert. Auf dem Weg wurden noch zwei Hunde eines Nachbarn mitgenommen, der nachdrücklich sagte, er wolle die Hunde nach der Kastration unter keinen Umständen wieder zurückhaben. 😩 Was soll man dazu noch sagen? Das Fell der Hunde war eine absolute Katastrophe und so verfilzt, dass die Mädels erst einmal 40 Minuten pro Hund zum Scheren benötigten. Nach der Kastration kommen die beiden in den Shelter und werden vorerst wieder eingekleidet.
Am Vormittag hat Mihai die Damen zum Weltfrauentag mit einer netten Geste begrüßt, und alle zusammen haben bis zum Nachmittag noch weiter aufgeräumt und Fotos gemacht. Leider hat das Wetter nicht mehr mitgespielt, so dass die vier ein wenig klamm um 19 Uhr im Hostel angekommen sind und schließlich auf den Lieferdienst fürs Abendbrot warteten. 🥪 Am Montag bricht leider schon der letzte Tag an und unsere Berichte neigen sich dem Ende. Einen erfolgreichen Tag für alle 🍀

☘️ Day 6 – A good day for castrations

If you have been wondering how Elli manages to find all the poor dogs 🤔, then let us tell you. There are several busy streets and a landfill close by the Shelter where there are a lot of dogs to be found. Recently, Elli found a female dog with an injured paw. Unfortunately, the dog could not be helped, but her four puppies ran towards Elli for something to eat. Elli tried to check on this dog several times but unfortunately couldn’t find her anymore. But today they found her and a friend of Elli’s caught her. 🙏Since neutering was already on the program today, she was brought straight to George so that he could have a look at the injury. There was a great sense of relief when he said that the leg did not need to be amputated and once recovered, she would be fine again 🐾. She was also castrated immediately. On the way, two dogs were taken away from a neighbour, who made it very clear that he did not want the dogs back after they had been castrated. 😩 The dogs fur was an absolute disaster and so matted that the girls needed 40 minutes to shear each dog. After castration, the two dogs were brought back to the shelter and were dressed up!
In the morning, Mihai greeted the ladies with a nice gesture on World Women’s Day, and all of them went on cleaning up and taking photos until the afternoon. Unfortunately the weather did not cooperate anymore, so the four arrived at the hostel a bit clammy at 7 p.m. and waited for the dinner service. 🥪
Unfortunately, Monday will be the last day and our reports are drawing to a close. A successful day for everyone. 🍀